Seite wählen

Gesundheit Naturheilmittel und Superfoods

Gesundheit Superfoods Ernährung

Manuka Honig

Die Wirksamkeit von Manukahonig hängt von der MGO-Konzentration ab. Je höher der Wert, desto besser die Wirkung von Honig. Da echter Manukahonig ein reines Naturprodukt ist, variiert die MGO-Konzentration je nach Standort der Büsche und Erntezeit erheblich. Aus diesem Grund sind Honige mit unterschiedlichen MGO-Gehalten auf dem Markt erhältlich. Die MGO-Konzentration des Honigs ist auf den Etiketten beispielsweise mit MGO 100+ oder MGO 400+ angegeben. Die Zahlen geben die MGO-Konzentration in Milligramm (mg) pro Kilogramm Honig an. Ein weiterer häufiger Hinweis ist der sogenannte UMF-Wert. UMF steht für Unique Manuka Factor und wird mit 5+ bis ungefähr 25+ angegeben. Beide Werte können ineinander umgerechnet werden. Als echter Manuka-Honig kommt Honig übrigens nur in Frage, wenn er zu mindestens 75% aus Manuka-Pollen besteht.Weitere Infos hier: https://manukahonig-wirkung.com/ oder https://www.manuka-honig.net/

Gesundheit

Informationen bezüglich weiterer Naturheilmitteln und Superfoods findest du hier https://www.waldwelt-festival.de/   https://www.natur-institut.com/  oder https://www.natur-kompendium.com/

CBD Öl

Cannabisöl sollte immer in Bio-Qualität und von einem zertifizierten Hersteller gekauft werden. Beispielsweise kann der grüne Europa-Biosiegel ein gutes Leitsignal sein. Außerdem muss die richtige Kennzeichnung beachtet werden. Es gibt zahlreiche Websites, die Cannabisöl oder CBD-Öl anbieten. Wenn die Produkte jedoch genauer betrachtet werden, haben sie wenig Ähnlichkeit mit tatsächlichem Cannabisöl. Eine große Verwechslungsgefahr besteht beispielsweise bei Hanföl. Der Begriff ist sehr unspezifisch und bezieht sich auf Öl, das aus den Hanfsamen gepresst wird. Hanföl ist sehr gut für die Verwendung in der Küche geeignet, enthält jedoch nicht die gleichen Wirkstoffe wie Cannabisöl. Quelle: https://www.oel-cbd.com/

Ingwer

Ingwer hat sehr viele Anwendungsgebiete, unter anderem ist es gut gegen Erkältungen, da es antibakteriell ist. Ich trinke gerne Ingwertee im Winter, da ich mich vor Erkältungen schützen möchte. Quelle: https://www.ingwer-ratgeber.info/

Weitere Informationen bezüglich Ingwer finden Sie hier: https://www.sdw-berlin.de/

MSM

Ich habe chronische Schmerzen nund meine Kollegin hat mir damals MSM empfohlen. Leider habe ich sehr spät angefangen MSM zu nehmen. Hätte ich schon früher davon erfahren, hätte ich wahrscheinlich schon längst geheilt. Es wirkt sehr gut gegen chronische Schmerzen. Alle weitere Infos findet ihr hier: https://www.methylsulfonylmethan.net/ und https://www.msm-dmso.com/

Schwarzkümmelöl

Grundsätzlich müssen die mehrfach ungesättigten Fettsäuren über unsere Ernährung aufgenommen werden, da der Körper sie nicht selbst herstellen kann. 80% dieser benötigten Fettsäuren sind im Schwarzkümmelöl enthalten. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind jedoch sehr wichtig für unseren Körper, da sie verschiedene unserer Körperfunktionen aufrechterhalten. Daher können Sie Ihren Körper durch die regelmäßige Einnahme von Schwarzkümmelöl unterstützen. Dadurch wird die Botenstoffaktivität erhöht, es kommt zu einem positiven Einfluss auf die Zellatmung sowie auf das gesamte Immunsystem.(Quelle: https://www.schwarzkuemmeloel-info.net/).

Schwarzkümmelölkapseln eignen sich besonders für eine einheitliche und gleichmäßige Dosierung (Quelle: https://www.foodmicrosystems.eu/)

Menschen die Schwarzkümmelöl nicht aus kulinarischen, sondern aus heiltherapeutischen Zwecken verwenden tun sich mit Schwarzkümmelölkapseln etwas leichter, weil diese leichter zu dosieren sind – zwei Kapseln pro Tag und weil diese leichter zu transportieren sind. Weitere Infos hier: https://www.kinderwunsch-nrw.de/

OPC

OPC und Vitamine beeinflussen sich gegenseitig positiv. Die antioxidative Wirkung beider Vitalstoffe nimmt bei gemeinsamer Einnahme zu. OPC-Präparate sollten daher immer Vitamin C und ggf. Vitamin E enthalten. Um die gesamte Wirkungspalette von OPC nutzen zu können, sollte das Pulver nicht in reiner Form, sondern als Traubenkernextrakt und Traubenkernöl verwendet werden. (Quelle: https://opc-traubenkernextrakt.com/). 

Flohsamen

Wenn Sie Flohsamen einnehmen, helfen diese bei akuten Krankheiten Ihrer Gesundheit. Aber nicht nur hier kann Psyllium unterstützen, sondern auch bei vorbeugenden Maßnahmen, wie einer Darmreinigung. Wie immer ist es wichtig, ausreichend Wasser zuzuführen. Wenn Sie Ihr tägliches Frühstücksflocken morgens mit einer Portion Flohsamen mischen, müssen Sie neben der Milch auch Wasser hinzufügen. Denn die Milch alleine reicht nicht für den gewünschten Frühlingseffekt. Weil die Milch nicht den gewünschten Schwellungseffekt erzeugt. Eine Darmreinigung ist besonders empfehlenswert, um eine Diät zu ergänzen, zu entgiften oder das Verdauungssystem wieder zu heilen. Quelle: https://flohsamen-ratgeber.info/

Tageslichtlampe

Die psychologischen und physiologischen Wirkungen von Tageslichtlampen sind seit langem wissenschaftlich begründet. Wenn Menschen eine bestimmte Menge an Tageslicht fehlt, führt dies zu einer Vielzahl von Symptomen verschiedener Art. Allen diesen gehen verschiedene Stimmungsschwankungen, mittelschwere bis schwere Depressionen, anhaltende Müdigkeit und Kopfschmerzen voraus. Der Grund: Es fehlt an Vitamin D, das unser Körper mit Hilfe von Sonnenlicht im Sommer produzieren kann. Im Winter muss der Körper auf die Erinnerung zurückgreifen. Die normale Raumbeleuchtung reicht nicht aus, um den Mangel auszugleichen. Tageslichtlampen hingegen simulieren das wahre Tageslicht und lassen den Winter-Blues oder die Winterdepression schnell verschwinden. Aber: Nicht alle Tageslichtlampen sind für die Lichttherapie geeignet und wirken sich auf unseren Geist aus. Erst dann, wenn die Farbtemperatur einer bestimmten DIN-Norm entspricht und zwischen 5.300 und 6.500 Kelvin liegt, kann das Licht als Tageslicht bezeichnet werden. Alles andere ist nur Abzocke und repräsentiert eine andere Form von künstlichem Licht, aber kein Tageslicht. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach geeigneten Tageslichtlampen gemacht.

Wer mit einer wirklich guten Tageslichtlampe in seinem Büro arbeiten konnte, wird den Unterschied schnell merken. Ob als Stehleuchte, Büroleuchte, Deckenleuchte oder Standklappleuchte – Tageslicht wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit aus. Aber welche Tageslichtlampe ist geeignet, wie lange kann ich sie pro Tag verwenden und wie hoch ist der Preis für eine gute Lampe? Quelle: https://www.tageslicht-lampe.com/ 

Blutdruckmessgerät

Blutdruckmessgeräte messen den Blutdruck einer Person. In Fachkreisen verwendet man auch die Begriffe Blutdruckmessgerät oder einfach Blutdruckmessgerät. Verschiedene medizinische Methoden machen die Messung des Blutdrucks ziemlich genau. Äußere Einflüsse sollten das Ergebnis möglichst nicht verfälschen und auch die unterschiedlichen Messarten erlauben entsprechende Auswertungen. Die Geräte müssen den entsprechenden Normen entsprechen, die wir im Detail unter dem Mikroskop untersucht haben. Quelle: https://www.gesunder-blutdruck.com/ 

Elektrische Zahnbürste

Habt ihr gewusst, dass es 3 unterschiedliche Arten von elektrischen Zahnbürsten gibt? Ich wusste es auch nicht. Diese sind Rotationszahnbürsten, Ultraschallzahnbürsten und Mundduschen. Einfach mega interessant. Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, dann besucht doch mal diesen super informativen und coolen Blog: Weitere Infos hier: https://xn--elektrische-zahnbrsten-8lc.com/

Lachsöl

Besonders wichtig ist die Versorgung schwangerer Frauen mit hochdosierten Omega-3-Fettsäuren. Der Fötus und der Säugling sind zwangsläufig auf diese Fettsäuren angewiesen, da sie für den Aufbau der Augen und des Gehirns benötigt werden. Deshalb haben schwangere Frauen oft einen so großen Appetit auf Hering und Austern (Quelle: https://www.graugans-design.de/). 

Schädliche Auswirkungen auf Lachsöl sind sehr gering. Betroffen sind vor allem Menschen mit einer Allergie gegen Fisch und Fischprodukte. Für diese bietet die Natur andere Quellen für Omega-3-Fettsäuren. Leinöl, Chiasamen, Rapsöl oder Produkte aus Algen sind rein pflanzliche Alternativen zu Lachsöl. Kraftsportlern wird außerdem empfohlen, Lachsöl vor dem Training nicht auf leeren Magen einzunehmen. Ansonsten kann es zu Übelkeit und Erbrechen kommen. Viel hilft viel – dies ist bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln in der Regel nie der Fall. Eine Überdosis von Omega-3 kann sehr problematisch sein. Daher sollten Sie die maximale Menge von 5 Gramm pro Tag beachten und nicht überschreiten.

Kaltwasser-Seefisch, zu dem auch Lachs gehört, ist einer der wirksamsten Lieferanten von Omega-3-Fettsäuren. Bei einer fischreichen Ernährung ist die zusätzliche Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren daher nicht wirklich notwendig. Aber genau hier gibt es große Herausforderungen, die immer schlimmer werden: Die Meere sind nicht nur dramatisch verschmutzt, sondern auch völlig überfischt. Der weltweite Fischbestand nimmt weiter ab, wodurch dieses Futter teurer wird. Die Tatsache, dass die meisten Lachse heutzutage aus Zuchtstationen stammen, ist nur ein kleiner Trost. Fische können wie Menschen selbst kein Omega-3 herstellen, aber sie fressen es auf. In der Natur sind dies bestimmte Algen, die vom Fisch gefressen werden, und auf diese Weise reichert sich das Omega 3 im Gewebe an. Die Forschung läuft auf Hochtouren, um diese Algensorten zu identifizieren und im für die Fischzucht relevanten Maßstab zu züchten. Bis dahin werden die Lachse mit Fischmehl gefüttert – das aus der Tiefseefischerei stammt. Insgesamt ändert der gezüchtete Lachs nichts an dem Problem der Überfischung der Ozeane. Quelle: https://www.lachs-oel.info/ und https://www.aca-berlin.de/

 

Weitere Informationen bezüglich Manuka Honig, Superfoods, Naturheilmitteln etc findest du hier: https://ecastats.uneca.org/acsweb/cr/UserProfile/tabid/866/UserId/786451/language/en-GB/Default.aspx und https://ecastats.uneca.org/acsweb/cr/UserProfile/tabid/866/UserId/786458/language/en-GB/Default.aspx

Weitere interessante Seiten